„Int. Weltfrauentag am 08. März 2020: Die andere Hälfte“

Bericht v. 06.03. zur Filmvorführung „Die andere Hälfte“
Stell Dir bitte kurz vor, Du bist eine Frau und Du darfst nicht wählen. Heute kann man sich das in Europa kaum vorstellen. In vielen europäischen Ländern wurde das Stimmrecht für Frauen vor 100 Jahren gleich nach dem Ersten Weltkrieg eingeführt. Damals 1918/1919 entstanden neue Staaten und regierten auf Basis einer Demokratie. Auch in Deutschland und Österreich haben Frauen seit 1918 ein eigenes Stimmrecht. Heute finden wir das „normal“.
Und Liechtenstein?
In Liechtenstein dürfen Frauen erst seit 36 Jahren – seit 1984 – wählen.
Vor 1984 entschieden immer Liechtensteiner Männer. 
Männer bestimmten für alle, also auch für die Frauen. 
Das ist mit dem Filmtitel „Die andere Hälfte“ gemeint: Die Hälfte der Bevölkerung Liechtensteins sind Frauen. Die Statistik 1983 zeigt, es gab 13.520 Frauen und 12.992 Männer in Liechtenstein – sogar 500 Frauen mehr als Männer! Der lange, schwierige Weg für die Liechtensteiner Frauen wird in dem Film „Die andere Hälfte. Es stimmt etwas nicht.“ sehr gut dokumentiert. Die Filmemacherin Isolde Marxer gibt spannende Einblicke in die 1970er und 1980er Jahre in Liechtenstein. Die Liechtensteiner Frauen wollten endlich mitentscheiden und wählen – wie in den anderen europäischen Ländern auch. Zum Vergleich: In Finnland z.B. wurde das Wahlrecht für Frauen bereits 1906 eingeführt. Unser Nachbarland Schweiz hat sich viel mehr Zeit gelassen, aber immerhin dürfen Frauen in der Schweiz seit 1971 wählen (nur in Appenzell Innerrhoden bestimmen Frauen die Politik erst seit 1990 mit).
Viele Liechtensteinerinnen, die 1984 das Wahlrecht erkämpft haben, werden im Film vorgestellt. Diese Frauen erzählen, wie schwierig und mühevoll das Wahlrecht erreicht wurde. Das hat mehrere Anläufe gebraucht und einige Jahre gedauert.
Während des Films und auch danach stellten die Zuschauer viele Fragen. Das Interesse am Thema „Frauenrecht“ war sehr gross. Eine Zeitzeugin von damals, Helen Marxer, war bei der Filmvorführung dabei und hat alle Fragen mit sehr guten Erklärungen beantwortet. Für die Gehörlosen ist eines klar: auch Gehörlose werden für ihre Rechte weiterkämpfen müssen und immer wieder informieren, erklären und fordern.
Informationen zum Film „Die andere Hälfte“:

http://www.isoldemarxer.ch/filme/haelfte/


Wie viele Frauen, wie viele Männer gibt es in Liechtenstein?
Für das Jahr 2019 siehe Seite 71:
https://www.llv.li/files/as/statistisches-jahrbuch-liechtensteins-2020.pdf
Für das Jahr 1983 siehe Seite 35:
https://www.llv.li/files/as/statistisches-jahrbuch-1984.pdf

 

Bericht: Gisela
Foto: Ramona
Foto dazu können Sie unter den Opens external link in new windowGalerie angeschaut werden