Silvesterparty mit Überraschung

Von links; Toni Schwyter unt Rolf Kyburz

Am Silvesterabend herrschte Feststimmung in Triesen, im Clubraum des Gehörlosen Kulturvereins Liechtenstein. Die festlich gedeckten Tische, mit weissen Tischtüchern, Kerzen und Dekorationen sowie die bunten Bänder und Ballone im Raum, sorgten bereits vor dem Fest für eine feierliche Stimmung.

Um 17.00 Uhr wurde die Tür des Clubraums für die angemeldeten Personen aus verschiedenen Regionen der Schweiz und aus Liechtenstein geöffnet. Bei feinem hausgemachtem Apero-Gebäck und einem Glas Weisswein bekamen die Gäste eine erste Gelegenheit zum Austausch und miteinander anstossen.

Koch Rolf Kyburz und Toni Schwyter waren für das leibliche Wohl besorgt und verwöhnten die Anwesenden mit einem hervorragenden 4-Gang Menu. Der Thurgauer Weisswein-Suppe mit Rahm folgte ein Blattsalat mit Puten-Brokkoli-Terrine. Der Hauptgang, ein Kalbssteak mit Morchel Sauce oder Kräuterbutter wurde von Nüdeli, grünen Bohnen im Speckmantel und sautierten Rüebli begleitet und schmeckte allen hervorragend! Ein Dessert Surprise rundete das Dinner ab und wer noch immer ein wenig Lust oder Appetit hatte, durfte sich an einer Käseplatte mit Früchten, Nüssen und Wurzelbrot erfreuen.

Dieses hervorragende Essen versetzte Rainer Oehri in Spenderlaune und er offerierte eine Flasche Rotwein und eine Runde Weisswein. Herzlichen Dank Rainer!
Inzwischen waren die Gäste bester Laune und wurden von den Köchen gleich noch einmal überrascht, denn Rolf Kyburz und Toni Schwyter können nicht nur kochen, sondern auch unterhalten, was sie mit einem lustigen Spiel bewiesen.
Sie reichten allen Gästen einen vergoldeten Zylinderhut und jede Person mussten einen Zettel ziehen. Fast alle Zettel waren leer, auf 3 Zetteln war jedoch je ein Wort geschrieben: Kaminfeger – Sterne – Ferkel.

Paul Mielsch und Bruno Lüthi fanden je ein Wort auf ihrem Zettel und – GKVL Präsidentin Heidi Oehri, welche den letzten Zettel aus dem Hut zog, von dem sie dachte (und hoffte...), dass er ganz sicher leer sei… Sie hatte sich getäuscht und musste mit den beiden Herren aufs Podium. Dort angekommen, gab es eine Art Wettbewerb. Jede der drei Personen musste vor dem Publikum Hinweise auf das Wort auf dem Zettel gebärden. Heidi Oehri gewann mit ihren Hinweisen zum Thema „Kaminfeger, der Glück im neuen Jahr bringt“. Die Jury, bestehend aus den beiden Köchen fand ihren Beitrag am besten und sie wurde mit einem Korb mit Bauernhof-Produkten belohnt, den Rolf Kyburz und Toni Schwyter gespendet hatten. Aber auch Heidis Konkurrenten gingen nicht leer aus und bekamen kleinere Körbe.

Nachdem sich die Leute im Saal wieder etwas beruhigt hatten, erzählte Rolf in Gebärdensprache noch kurz die Geschichte eines mexikanischen Brauchs an Silvester. Dort werden am Silvesterabend Ferkel verschenkt und wer ein solches Ferkel bekommt, muss es in der Silvesternacht mit ins Bett nehmen und neben ihm schlafen. Nur so hat diese Person Glück im neuen Jahr… sagen die Mexikaner.

Die Zeit verging wie im Flug und schon zeigte die Uhr Mitternacht – höchste Zeit, um mit einem Glas Sekt - gespendet vom GKVL - auf ein glückliches neues Jahr 2020 anzustossen. Bei bester Laune und guter Stimmung wurde noch bis in die frühen Morgenstunden weitergefeiert, bis sich schliesslich alle glücklich und zufrieden auf den Heimweg machten.
Ein ganz herzlicher Dank geht an die beiden hervorragenden Köche und Unterhalter Rolf Kyburz und Toni Schwyter, mit Doris Siegfried und Rita Schwyter (Foto)

Bericht: H. Oehri
Foto: R. Schwyter

Faoto dazu können Sie unter den Opens external link in new windowGalerie angeschaut werden

 

-->