Ausflug zum Baumwipfelpfad am 5. Oktober 2019

Der Ausflug zum Baumwipfelpfad fiel wortwörtlich ins Wasser. Der starke Regen zwang mich, zum Plan B zu greifen, denn das Abendessen in der Schüür in Brunnadern konnte nicht abgesagt werden. Der Grund dafür war eine Toggenburger Spezialität, die man eine Woche im Voraus beim Metzger bestellen musste. Zudem dachte ich, es wäre schade, die Leute, von denen viele von weit her extra zum Essen kamen, wieder nach Hause zu schicken (die meisten Familien kamen aus Österreich angereist und eine Familie aus dem Wallis mit über 4 Stunden Zugfahrt).

Statt des Baumwipfelpfads besuchten wir die Schokoladenfabrik Maestrani in Flawil. Natürlich wurden viele verschiedene Schokoladen degustiert, das Beste aber kam zum Schluss: alle Kinder durften selber Schokoladen verzieren. Wir mussten aber aufpassen, dass die kleinen Schleckmäuler nicht satt wurden vor dem Abendessen in der Schüür.

Wir hatten das Restaurant für uns alleine, so störten die Kinder niemanden.                               

Die Schüür ist ein ehemaliger Stall, der zu einem gemütlichen Raum umgebaut worden ist. Da arbeiten Menschen mit Handicap.

Uns wurden Siedwurst mit Chäshörnli und Apfelmus serviert. Für die Kleinen gab es Pommes-Frites mit Wienerli.

Eine Überraschung gab es auch noch… Mein Mann hatte an diesem Tag Geburtstag und alle bekamen ein Stück Dessert von einer Ein-Meter langen Cremeschnitte.

Und ich denke, alle sind zufrieden über die gemeinsame Zeit, wieder nach Hause gegangen.

Bericht und Fotos: Nicole Brägger

Ein ganz besonders grosser Dank an Nicole Brägger, für die Mühe und grossartige Organisation dieses wunderbaren Tages!

Foto dazu können Sie unter Opens external link in new windowden Galerie angeschaut werden.