Bericht „Gehörlos - und trotzdem barrierefrei leben: Bestandsaufnahme“ v. 02.02.2019

An einem Samstagnachmittag im Februar trafen sich Mitglieder und Gäste des Gehörlosen Kulturvereins, um sich gemeinsam in einem Workshop zur Situation von gehörlosen Menschen in Liechtenstein auszutauschen.

In kleinen Arbeitsgruppen wurde fleissig diskutiert. Es wurden Beispiele gesammelt zu Barrieren für Gehörlose im Alltag. Die Frage war immer, wie klappt Kommunikation? Wie gut läuft ein Gespräch auf der Bank, beim Arzt, im Amt? Wer bezahlt den Dolmetscher bei einer Beerdigung? Wie macht eine gehörlose Person auf sich aufmerksam, wenn die Tür nur öffnet, wenn man in die Gegensprechanlage spricht….? Gibt es Untertitel oder Gebärdensprach-Dolmetschung im (Liechtenstein-) Fernsehen?  

Sehr spannend war dann die offene Diskussion zum Schluss. 

Alle Teilnehmer fanden, dass dieser Austausch sehr interessant war. Jutta Gstrein hat den Workshop geleitet. Sie war sehr gut vorbereitet und hat alle motiviert, sich in den Arbeitsgruppen einzubringen. Herzlichen Dank an Jutta für diese aufschlussreiche Veranstaltung! Wir sind gerne gespannt auf die nächsten Schritte.

Bericht: Gisela

Fotos: R. Marxer

Foto dazu können Sie unter Opens external link in new windowden Galiere angeschaut werdem