Vortrag über die Altersvorsorge

im Clubraum in Triesen

Daniel Marti und Referent Daniel Hadorn

 

Am 24. Januar 2008 hat ein gehörloser Referent Daniel Hadorn, welcher vom SGB-FSS Speziell für den Rechtsdienst für Gehörlose angestellt wurde, einen Informationsabend über das Thema Altersvorsorge gehalten. Er hat auch speziell eine Präsentation über die wichtigsten Punkte in Liechtenstein gehalten, das hat mehr Vorteile als in der Schweiz.

Während der Präsentation kam es zu einer spontanen Diskussion zwischen Den Anwesenden über die Vor- und Nachteile der Altersvorsorge.

Hier nochmals eine wichtige Zusammenfassung: Wer weniger als 20% arbeitet oder unter CHF 20'000.00 im Jahr verdient, kann leider keine Pensionskasse beziehen. Vor einem Pensionierungsentscheid sollte gut überlegt werden, ob man eine lebenslange Rente ausbezahlt bekommen möchte oder das ganze Kapital per sofort beziehen möchte. Das hängt stark von der privaten und gesundheitlichen Situation ab.

Nach dieser regen Diskussion, möchten die Teilnehmenden noch zum Thema Säule 3a informiert werden. Einige Anwesende waren schon ziemlich überfordert, da es so viele Angebote gibt und sie die Übersicht verloren haben. Unser Team ist offen für neue Themen und wir sind gerne bereit, auf eure Bedürfnisse einzugehen und einen neuen Informationsabend zu organisieren.

Nochmals herzlichen Dank für euer zahlreiches und angenehmes Kommen. Wir sehen uns an der nächsten Informationsveranstaltung vom 23. Februar 2008 im liechtensteinischen Klubraum.

Bericht: Daniel Marti
Fotos: Rita Schwyter

Fotos dazu können unter dem Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterGalerie angeschaut werden.