Bericht vom Infoabend „Was verursacht Herz – Kreislauf – Erkrankungen?“ vom 27. Januar 2012

Btutdruckmessung

Bericht vom Infoabend „Was verursacht Herz – Kreislauf – Erkrankungen?“ vom 27. Januar 2012

Herz-Kreislaufkrankheiten sind die Todesursache Nummer 1 in der Schweiz. Die bekannten Risikofaktoren wie Übergewicht, Bluthochdruck sowie erhöhte Blutfettwerte gefährden das Herz bereits im jugendlichen Alter. Wer rechtzeitig informiert ist und handelt, kann viele dieser lebensbedrohenden Krankheiten vorbeugen bzw. Komplikationen vermeiden.

Die Referentin Frau Cand. Dr. sc. med. Tatjana Binggeli hat in ihrem Vortrag über Ursachen, Folgen und Vorbeugung von Herz-Kreislauferkrankungen informiert. Wie bei der ganzen Vortragsreihe, bestand auch an diesem Abend die Möglichkeit zur Blutdruckmessung und sich den Blutzuckerwert bestimmen zu lassen.

Da die Referentin, Frau cand. Dr. sc. med. Tatjana Binggeli aus Möhlin ausgerechnet auf ihrer Anfahrt in der Nähe von Zürich im Stau stecken geblieben war, begann der Vortrag „Herzkreislauferkrankungen“ verspätet um 19.45 Uhr. Es nahmen elf Personen teil. Während der PowerPoint Präsentation kamen viele Fragen auf. Nach der Präsentation nutzten alle die Möglichkeit zur Blutdruckmessung und liessen sich den Blutzuckerwert bestimmen. Die Referentin war sehr froh, dass die Teilnehmerinnen nicht nur viele, sondern auch offene Fragen stellten und die Möglichkeit zur Blutdruckmessung und zur Bestimmung des Blutzuckerwertes wahrgenommen haben. Es war eine interessante Diskussionsrunde. Herzlichen Dank an die Referentin Tatjana Binggeli, welche die Problematik der Herzkreislauferkrankungen klar und sehr gut dargestellt hat.

Bericht: Soziokulturelle Sachbearbeiterin Regula Marfurt-Kaufmann, SGB-FSS Ostschweiz-Liechtenstein

Foto dazu können unter der Opens external link in new windowGalerie angeschaut werde.